Frostschutzbewässerung

Frostschäden sind im Obstbau ein weit verbreitetes Problem. Durch ein Beregnungssystem, oberhalb oder unterhalb der Baumkrone installiert, kann die Art und Intensität der Frostentwicklung entscheidend beeinflusst werden:

  • Herkömmliche Regner oder Micro-Sprüher oberhalb der Baumkrone.
  • Gezielter Frostschutz mit je einem individuellen Microsprinkler je Baum spart bis zu 40 % Wasser und Energie.
  • Unterkronen-Frostschutz bei milden Frösten (Impulsbewässerung) spart Wasser und reduziert die Anschaffungskosten.

 

Das Prinzip der Überkronen-Frostschutz-Bewässerung basiert auf 3 Grundlagen:

  • Das Gefrieren von Wasser gibt im Wasser gespeicherte Energie frei. Diese Energie soll ein Sinken der Pflanzentemperatur unterhalb 0°C verhindern.
  • Eine Mischung aus Wasser und Eis, das Temperaturen unterhalb 0°C ausgesetzt ist, hält die Temperatur solange am 0°C Punkt bis alles Wasser gefroren ist.
  • Die meisten Pflanzen leiden nicht bei Temperaturen knapp unter 0°C, da der Gefrierpunkt des Zellsaftes unterhalb des Gefrierpunktes von Wasser liegt.
  • Die Frostschutzberegnung wird so lange fortgeführt bis die Lufttemperatur über 0°C gestiegen ist und alle Eisformationen geschmolzen sind.

 

dfd96f621e1

Quelle: Reber

 
Der Erfolg der Überkronen-Frostschutz-Beregnung hängt entscheidend von folgenden Faktoren ab:

  • Die Drehgeschwindigkeit der eingesetzten Regner: Untersuchungen haben gezeigt, daß mit schnell drehenden Regnern das Temperaturniveau konstanter gehalten werden kann. Eine volle Umdrehung eines Regners darf maximal 60 Sekunden benötigen, maximal 30-40 Sekunden sind ideal.
  • Die Niederschlagsrate: Die Wassermenge, die auf eine Fläche appliziert wird, ist ein weiterer entscheidender Faktor. Lufttemperatur, Windgeschwindigkeit und Luftfeuchtigkeit sind hier maßgebend. Die Windgeschwindigkeit beeinflusst sowohl die Höhe der Verdunstung des Wassers, als auch die Gleichmäßigkeit der Wasserverteilung. Frostschutz bei Wind erfordert eine größere Wassermenge, als bei sonst gleichen Bedingungen ohne Wind.
  • Gleichmäßigkeit der Wasserverteilung: Eine effektive Frostschutzberegnung erfordert Sprinkler mit einer gleichmäßigen Wasserverteilung. Der CU (Christiansen-Uniformity)-Wert sollte mindestens bei 84% liegen entsprechend einem DU (Distribution-Uniformity)-Wert von mindestens 75%.