Bewässerungssteuerung

Steuergeräte für Bewässerungsanlagen

Das Steuergerät ist „das Gehirn“ Ihrer Bewässerungsanlage.

pro-c_dsc_0414

Quelle: Hunter

An welchem Tag, wie oft, zu welcher Uhrzeit und wie lange bewässert werden soll, all das wird mit einem Steuergerät festgelegt. Das Steuergerät übernimmt dann den Betrieb der Bewässerungsanlage voll automatisch.

In verschiedenen Anwendungen und Einsatzbereichen entstehen spezielle Anforderungen, die an ein Steuergerät bzw. Steuerungssystem gestellt werden.

Die Hunter Produkte bietet für nahezu jede Aufgabenstellung das richtige Gerät. Vom einfachen Gerät für die Steuerung Ihrer Bewässerungsanlage im Hausgarten, bis hin zu komplexen Steuersystemen für Großanlagen, oder Steuersystemen für die Bewässerung, Fertigation und Klimasteuerung in Gewächshäusern.

 

Steuerung der Bewässerung nach der Evapotranspiration*
(Verdunstung, Sonneneinstrahlung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Niederschlag)

 

Mit dieser Steuerung wird die reale Evapotranspiration der Pflanzen errechnet. Das System berechnet mit den Sensoren und der Pflanzendatenbank automatisch und stündlich den Wasserbedarf und die Laufzeit der Beregnungsanlage.

et_pflanzen

Vorteile:

  • automatische Saisonanpassung
  • verwendet keine Grundlaufzeit
  • Wassereinsparung
  • keine Überbewässerung
  • genauer als Bodenfeuchtesteuerung

 

et

Quelle: Reber

 

Sie programmieren nur noch die Startzeiten der Beregnung an Ihrem Steuergerät (Pro-C, ICC oder ACC).
An dem ET-Steuersystem programmieren Sie für jede Station separat folgende Parameter:et-sensor

  • Bodenbeschaffenheit (Sand, leichter Mutterboden, ….)
  • Pflanzenart (aus integrierter Datenbank) oder Pflanzenkoeffizient
  • Pflanzenzustand (jung, ausgewachsen, …)
  • Art der Bewässerung (Tropf, Sprühdüsen, Getrieberegner,…)
  • WiltGardTM Notbewässerung für extreme Situationen
    usw.